Van kollidiert mit LKW

Maasen - Um 16:56 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Borstel zu einem Einsatz mit einer eingeklemmten Person in den Kreuzungsbereich "Allee/Maaser Straße" alarmiert, beim Eintreffen der Kameraden waren die Personen aus dem PKW bereits befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber "Christoph Weser" konnte den daher den Anflug abbrechen.

Da durch den Unfall der Dieseltank des LKW aufgerissen wurde, liefen mehrere 100 Liter Kraftstoff auf die Straße und in den Seitenraum. Der ausgelaufene Diesel wurde von den Kameraden mit großflächigem Einsatz von Bindemittel gebunden und ein weiteres Ausbreiten wurde verhindert, indem der Kraftstoff aufgefangen und in ein Fass abgefüllt worden ist. 

Einsatzende war nach dem Absichern der Bergung der Fahrzeuge gegen 21:30 Uhr.

Bericht Pressesprecher:
Gegen 17 Uhr am Freitag Nachmittag ereignete sich im Kreuzungsbereich Maaser Straße/ Mellinghäuser Straße ein schwerer Verkehrsunfall. Direkt im Kreuzungsbereich stieß dort ein LKW mit einen VW Bus zusammen. Die Personen des VW Buses wurden verletzt durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Sulingen verbracht. Die Aufgaben der Ortsfeuerwehren Borstel und Massen bestanden darin die Einsatzstelle abzusichern und auslaufenden Diesel des LKW aufzufangen. Mit hilfe von Bindemittel wurde eine Dieselspur auf der Fahrbahn aufgenommen. Desweiteren unterstützte man bei der Bergung der Fahrzeuge. Im Einsatz befanden sich 30 Einsatzkräfte mit 5 Fahrzeugen. Die Einsatzleitung hatte der Stellv. Ortsbrandmeister Heiner Knoop.

Im Einsatz:

 
tlf_ico 
hlf_ico

Anfahrt Einsatzort: