Dienst Verkehrsunfall „Auto unter Anhänger“

Borstel - Im Zuge des Dienstagsdienstes wurde von einem Kameraden eine Einsatzübung auf Ortsebene ausgearbeitet. Das Einsatzstichwort war "TVUK1 - PKW Unfall mit eingeklemmter Person unter landwirtschaftlichem Anhänger"

Das verunfallte Fahrzeug war teilweise unter einem Anhänger verkeilt, sodass sich die Türen durch Verformungen am Wrack nicht öffnen ließen. Als zusätzliches Hindernis für die Einsatzkräfte waren eine Tür verschweißt. Der Anhänger war außerdem mit Schutt und einem gefüllten IBC-Tank beschwert. 

Die Eintreffenden Einsatzkräfte unter Leitung von stellv. Ortsbrandmeister Knoop sicherten zunächst das Gespann ab und leuchteten die Einsatzstelle aus. Anschließend wurde der Anhänger mit der "Büffelwinde" angehoben und eine Rettung der eingeklemmten Personen vorbereitet. Am Fahrzeug wurden die Türen / Kofferraum unter Zuhilfenahme hydraulischen Rettungsgeräts geöffnet. Eine Schwierigkeit stellte die deformierte B-Säule dar, da diese so weit in Fahrzeuginnenraum gedrückt wurde, sodass der Fahrersitz nicht einfach in die horizontale bewegt werden konnte. Die Verunfallte Person konnten dennoch schonend über die Heckklappe des Wagens befreit werden, 

Gegen 21:30 Uhr schloss der Dienstabend mit einer kurzen Nachbesprechung, mit dem Fazit einer erfolgreichen, anspruchsvollen und sehr realistischen Einsatzlage. Ein Dank gilt der Firma Kastens zur Verfügungstellung der "Einsatzstelle".

Im Einsatz:

 
tlf_ico 
hlf_ico

Anfahrt Einsatzort: