Unbewohntes Gebäude gerät in Brand

Maasen -  An der Maaser Straße in der Gemeinde Maasen stand am frühen Sonntagnachmittag ein derzeit unbewohntes Gebäude in Flammen. Passanten hatten laut Stefan Teichel, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Siedenburg, Rauchentwicklung auf dem Anwesen bemerkt und dann einen Notruf abgesetzt.

Treichel geht davon aus, dass das Feuer im Bereich eines Holzunterstandes in unmittelbarer Nachbarschaft des Wohngebäudes ausgebrochen ist. „Als die ersten Kräfte eintrafen, brannte der Unterstand schon in voller Ausdehnung. Die Flammen hatten den Dachstuhl des benachbarten Wohngebäudes schon in Mitleidenschaft gezogen.“ 

Die Mitarbeiter der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Diepholz hatten gegen 14.10 Uhr zunächst die Mitglieder der Ortsfeuerwehren Maasen, Brake, Mellinghausen und Ohlendorf sowie die der Ortsfeuerwehr Siedenburg alarmiert, später auch die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Borstel und die Besatzung des Drehleiterfahrzeuges der Ortsfeuerwehr Sulingen. 

„Auch, um den Bedarf an Atemschutzgeräteträgern zu decken“, sagte Treichel vor Ort. Mit als erster am Einsatzort war Maasens Ortsbrandmeister Thomas Langhorst, der die Einsatzleitung später an Gemeindebrandmeister Rolf Bollhorst abgab. In der Summe waren an die 100 Feuerwehrleute an den Löscharbeiten beteiligt, zusätzlich rückten Beamte der Polizei sowie Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der Energieversorger an. 

Die Feuerwehrleute hatten für den schnellen Brandangriff zunächst die Wasserversorgung über die Tanklöschfahrzeuge der einzelnen Ortsfeuerwehren sichergestellt. Die Tanks der Einsatzfahrzeuge wurden später über eine Wasserversorgung über lange Wegstrecken nachgefüllt. 

Die Brandursache und die Schadenshöhe sind derzeit noch unklar. Die Beamten der Tatortgruppe der Polizeiinspektion Diepholz nahmen noch am Sonntagnachmittag die Ermittlungen auf.

(Quelle: Kreiszeitung.de)

Im Einsatz:

 
tlf_ico 
hlf_ico

Anfahrt Einsatzort: